Über BODECA 1877

Als wir im Herbst 2018 den Vertrag unterzeichneten, war klar, dass eine Menge Arbeit vor uns liegt, aber dass wir am Ende alles alleine in die Hand nehmen und in Eigenregie umbauen würden, hatten wir nicht erwartet.

Da im Herbst so kurz vorm Weihnachtsgeschäft keine Zeit zum Renovieren war, haben wir uns genauere Gedanken über das Konzept, das Aussehen des Geschäftes und natürlich auch über den Namen gemacht.

 

"Chattanooga", "Bahnhof Greisslerei", "Weinkontor" und noch vieles mehr kam auf den Tisch, aber nichts machte uns happy. Es sollte ein Name sein, bei dem man gleich weiß, was es gibt, wenn man ihn hört ... noch nie hat uns eine Namensfindung so viel Kopfzerbrechen bereitet!

Die ehemalige Bahnhofsreste sollte eine Vinothek sein, ein Kaffee, eine Greisslerei, bzw. Delikatessengeschäft und ein Geschäft, in dem man Mitbringsel kaufen kann (wie eine kleine Geschenk Boutique) ... und während der Fahrt vom Fuschlsee nach Bad Ischl, hatte ich dann die Idee: BOutique - DElikatessen - CAfé ergibt BODECA, was wiederum phonetisch wie Bodega klingt und den Kreis zur Vinothek schließen würde! Nach vielen Wochen hatte das Baby nun einen Namen ... das Original "Geburtsjahr" sollte auch noch dazu, denn 1877 wurde der Bahnhof Bad Ischl eröffnet.

Nach Ostern ging es dann endlich ans Eingemachte und einige Säcke Putz, viele Eimer Farbe und mehrere Meter Holz später stand sie da - unsere BODECA 1877! In strahlendem Weiß mit edlem Holz und einem riesigen Graffiti vom Kaiser Franz Joseph an der Wand, gesprüht vom Graffiti Künstler Erich aka SHED aus Linz.

Bahnhofstraße 8     4820 Bad Ischl

© 2019 by BODECA

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now